Nachrichten auf der VR-Brille mit der VR-APP von CNN

VR-News: CNN bringt Nachrichten auf die VR-Brille

Der Nachrichtensender CNN hat heute seine neue VR-App „CNNVR“ gelauncht. Mit ihr haben User Zugriff auf hunderte von Berichten und Reportagen in 360°. Journalismus auf neuem Level?

Dass Virtual Reality irgendwann den Journalismus und das Nachrichtenwesen verändern wird, ist schon lange klar. Längst ist es keine Frage mehr nach dem Ob, sondern lediglich eine Frage nach dem Wann. Doch auch sie scheint mit den jüngsten Entwicklungen beantwortet zu sein. Grund für die Annahme ist die heute gelaunchte App CNNVR, die Nachrichten in 360° anbietet.

Wann? – Na, jetzt!

Als CNN 1980 on air ging, war es Ziel des Senders, den Zuschauern 24-Stunden-Berichterstattung zu bieten. An damaligen Standards gemessen, die reinste Utopie. Wenige konnten sich damals vorstellen wie Rund-um-die-Uhr-Nachrichten aussehen sollten. Geschweige denn, ob sich überhaupt jemand dafür interessieren würde. Heute, im Internetzeitalter, können wir uns ein Leben ohne konstante Nachrichten-Updates kaum mehr vorstellen und CNN gehört zu den erfolgreichsten Fernsehsendern weltweit. Hat CNN mit seiner VR-App nun möglicherweise den nächsten revolutionären Coup gelandet?

Nachrichten „erleben“

CNN ist kein Neuling in Sachen Virtual Reality. Im Jahr 2015 übertrug der Sender die Präsidentschaftsdebatten live in 360°. Es war die erste Liveübertragung, die überhaupt je in 360° ausgestrahlt wurde. Im vergangenen Jahr konnte man auf der ganzen Welt die Sonnenfinsternis über Nordamerika im 360°-Livestream von CNN mitverfolgen. Bis heute ist es das meistgesehene 360°-Liveevent weltweit.

Die neue App CNNVR entwickelte der Sender gemeinsam mit dem VR-Studio Magnopus. Sie bietet den Usern Zugang zu Berichterstattung und Reportagen aus über 75 Ländern. Seit März 2017 sollen diese Aufnahmen, laut Angaben von CNN, von seinen Reportern auf der ganzen Welt aufgenommen worden sein. Für Jason Farkas, CNNs VR-Chef, ist Virtual Reality eine Möglichkeit, den Zuschauer noch näher an die Geschehnisse heranzutragen: „Durch 360°-Berichterstattung entsteht eine Nähe und Verbundenheit zwischen Zuschauer und Ereignis, das kein anderes Medium zu erzeugen weiß.“ Farkas wünscht sich, dass die User von CNNVR das Gefühl bekommen, Nachrichten nicht bloß zu sehen, sondern sie wahrlich zu erleben. Damit die App nicht bloß eine „Galerie“ an 360°-Newsvideos wird, hat CNN die App mit einer Breaking-News-Komponente erweitert. Durch Live-Ticker und Livebilder in 2D können die Zuschauer auch klassische Nachrichten konsumieren.

Die neue Dimension des Journalismus

Die App CNNVR ist ein weiterer Schritt in der Entwicklung des VR-Journalismus. Gut möglich, dass wir momentan lediglich an der Oberfläche dessen kratzen, was in Zukunft noch möglich sein wird. Virtual Reality gibt dem Journalismus eine neue Dimension. Fotografie hat einst den Text erweitert, Video und Film haben die Fotografie erweitert. Der Journalismus hat schon viele Entwicklungsstufen durchgemacht. Virtual Reality ist die nächste.

Comments are closed.