Unsere Virtual Reality Anwendung beim Retail Meeting

Unsere VR-Anwendung zeigt Einkaufszentrum der Zukunft

Unsere neueste Virtual Reality-Anwendung nimmt Nutzer mit in ein virtuelles „Einkaufszentrum der Zukunft“. Beim ECE Retail Meeting in Hamburg wurde diese Anwendung vorgestellt. Ein voller Erfolg.

Wir lieben, was wir tun. Das tun wir wirklich! Vor allem dann, wenn unsere Kunden mit wunderbar kreativen Ideen an uns herantreten und unsere Hilfe in deren Umsetzung suchen. Vor einigen Monaten kontaktierte uns Europas größter Shopping-Center-Betreiber, ECE Projektmanagement, mit folgender genialer Idee: ein „Einkaufszentrum der Zukunft“ sollte gebaut werden, das die Serviceleistungen der Einkaufszentren der Zukunft erlebbar macht. Virtuell, immersiv und intuitiv.

Shopping in der Zukunft

Genau die Art von Herausforderung, in die wir uns mit Freude stürzen. Obwohl die Zeit recht knapp bemessen war, gelang es uns innerhalb von drei Monaten eine vollständige VR-Erfahrung zu programmieren. Gestern lud die ECE dann zum jährlichen Retail Meeting in die Hamburger Fischauktionshalle. In diesem Jahr standen vor allem die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung, die Bedeutung von Innovationen im Handel und die Zukunft von Shopping-Centern als Plattform im Mittelpunkt. An einem eigenen VR-Stand wurde die von uns entwickelte ECE-App präsentiert. Die Besucher konnten die VR-Brille aufsetzen und sich in dem virtuellen Einkaufszentrum der Zukunft bewegen. Dort traf man auf selbstfahrende Autos, Warenlieferung per Drohne und eine individuelle, digitale Begleitung durch die Geschäfte.

Virtual Reality-Weltneuheit Hand-Tracking

VR-Neuheit: Hand-Tracking

Bei unserer VR-Erfahrung brachten wir das innovative Hand-Tracking „Leap Motion“ zum Einsatz – im Virtual Reality-Bereich eine Neuheit. Diese Technologie erkennt die Hände der Nutzer ohne spezielle Sensoren oder Datenhandschuhe. Die Nutzer bewegen ihre Hände völlig frei und können diese auch in der virtuellen Welt nutzen, um mit ihrer Umgebung zu interagieren. Wer den Film Minority Report mit Tom Cruise gesehen hat, der weiß ungefähr, wovon die Rede ist. (Mit dem kleinen Unterschied, dass Tom Cruise dazu einen Sensorhandschuh tragen musste. In unserer VR-Anwendung mit „Leap Motion“ benötigte man dies nicht.)

Unser Stand erfreute sich großer Beliebtheit. VRTUAL X Co-Gründer Tim B. Frank betreute den Stand, erklärte die Funktionsweise und antwortete auf die vielen Fragen der interessierten Gäste. Der nächste Stop des virtuellen Einkaufszentrums der Zukunft wird Anfang Oktober München sein. Dort präsentieren wir unsere VR-Anwendung auf der Immobilienmesse EXPO REAL.

Comments are closed.