360°-Video von Zaubershow

Virtual Reality Magie: Zaubershow in 360°

Egal wie alt man ist, Zaubertricks gehen immer. Mit Andreas Axmann, Deutschlands erstem iPad Magier, produzierten wir eine Virtual Reality Zaubershow. Magie in 360°.

Es war einer dieser Drehs, der uns noch auf der Fahrt nach Hause nicht aus dem Kopf gehen wollte. Wie konnte das gehen? Das kann doch nicht sein! Wie zur Hölle hat er das hingekriegt? Wir hatten während des Drehs eine Reihe von Zaubertricks verfolgt und zermarterten uns nun den Kopf darüber, wie sie funktionierten. Wie gut, sagten wir uns, dass wir die gesamte Show in einem 360°-Video festgehalten haben. Nach intensiver Studie des Videomaterials würden wir ihm bestimmt auf die Schliche kommen. Wir hatten zu dem Zeitpunkt noch keine Ahnung, wie falsch wir mit dieser Annahme lagen.

Andreas Axmann ist seines Zeichens „der erste deutsche iPad Zauberer“. Für seine Shows verwendet er stets ein Tablet, eine Smartwatch oder andere digitale Requisiten. Damit ist er deutschlandweit einzigartig auf dem Gebiet der Unterhaltungskunst. Um mit seiner Öffentlichkeitsarbeit am Puls der Zeit zu bleiben, beauftragte er VRtual X mit der Produktion eines 360°-Videos. Gerade für jemanden wie Andreas Axmann passt Virtual Reality natürlich perfekt ins Konzept. Ein Digitalzauberer durch und durch.

Zauberer im 360°-Video

Vergangene Woche fuhren wir also für den 360°-Dreh ins NHow Hotel nach Berlin. In dem fertigen 360°-Video sieht man Zauberer Axmann wie er vor einer Handvoll Zuschauer eine Reihe von Zaubertricks vorführt. Für alle Tricks verwendet er sein iPad oder seine Apple Watch. Eine wirklich außergewöhnliche Magieshow, die die Zuschauer sichtlich beeindruckt.

Man möchte meinen, in einem 360°-Video wäre es ein Leichtes, dem Zauberer ganz genau auf die Finger zu gucken und dabei seine Tricks zu entlarven. Schließlich sieht man in einem 360°-Video alles. Nichts kann durch Schnitte kaschiert werden. Jedoch irrt man mit dieser Annahme gewaltig. Andreas Axmann zaubert so flink und so geschickt, dass man auch nach mehrmaligem Ansehen auf der VR-Brille vollkommen ratlos zurückgelassen wird. Die gesamte VRtual X Redaktion, die das Video in der Postproduktion nun schon wirklich oft gesehen hat, steht nach wie vor vor der Frage: „Wie zu Hölle macht der Typ das?“

 

Comments are closed.