Virtual Reality Podcast

Unser Virtual Reality Podcast „Immersiv“ ist gestartet

In unserem Virtual Reality Podcast „Immersiv“ sprechen Tim B. Frank und Matthias Wolk ab sofort regelmäßig über Spannendes aus der Welt der Immersiven Medien.

Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed Reality, 360°-Videos. Wie funktioniert das, was ist der Unterschied und warum braucht man das alles überhaupt? Immersive Medien sind das Thema der Stunde. Ein Glück, dass wir uns Tag ein Tag aus damit beschäftigen! Da uns dieses Thema umtreibt und da es darüber so wahnsinnig viel zu erzählen und soviel Spannendes zu entdecken gibt, haben wir beschlossen, einen Virtual Reality Podcast zu starten.

Immersiv – Der Virtual Reality Podcast
Tim und Matze produzieren den Virtual Reality Podcast "immersiv"

Virtual Reality Podcast „Immersiv“: Produktion der ersten Folge

„Immersiv“ lautet sein klingende Name. Die Pilotsendung haben wir schon produziert. Darin stellen sich die Moderatoren Tim und Matze vor und erzählen ein bisschen mehr über den Podcast und darüber, wohin die Reise gehen soll. Das Themenspektrum des Podcasts möchten wir sehr weit halten. Es soll  sowohl Platz für „Nerd-Diskussionen“ sein, die technische Details wie Stiching, Software oder VR-Kameras behandeln, als auch für allgemeinere Themen, die immersive Medien in einen weiteren Kontext setzten. Welche Auswirkungen hat VR auf die Bildung, den Journalismus, die Medizin etc? Wie werden wir in 20 Jahren VR konsumieren? Der Gesprächsstoff ist unendlich.

Spannende Gespräche mit spannenden Gästen

Auch Gäste sollen zu uns ins Studio kommen: VR-Produzenten, Wissenschaftler, Journalisten, Zukunftsforscher, Programmierer, kurz: alle, die sich in und um die Virtual Reality-Welt bewegen sind willkommen. Wir wollen mit ihnen über ihre Erkenntnisse sprechen. Außerdem werden natürliche die VR-Produzenten von VRtual X  regelmäßig über ihre Erfahrungen aus aktuellen Produktionen berichten.

Seit heute kann man sie auf unserem Soundcloud-Kanal finden, hören und liken. Unseren Kanal abonnieren kann man natürlich auch. Viel Spaß beim Hören. Lasst uns gerne euer Feedback da.

Comments are closed.