ARD Tagesschau-Studio in 360°/VR

»Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau.« Jeder kennt das Intro von Deutschlands bekanntesten und ältesten Nachrichtensendung. Haben Sie sich schon mal gefragt wie es wäre, wenn Sie selbst hinter dem Newsdesk stehen würden?

Besuch im Tagesschau-Studio

Das Tagesschaustudio ist eines der modernsten Studios in Deutschland. Kein Kameramann steht mehr hinter den Aufnahmegeräten. Heute läuft alles vollautomatisch. Roboter fahren hochpräzise die Kamerafahrten, die Beleuchtung passt perfekt. Zu Recht kann man die 320qm als das Herzstück des NDR-Geländes in Hamburg-Lokstedt bezeichnen.

Regelmäßig kommen Besuchergruppen zum NDR und nehmen an Führungen teil. Und hier gibt es ein echtes Problem: Das topmoderne Studio mit seinen starken Roboterkameras ist gleichzeitig ein Gefahrenbereich: Niemand darf das Studio betreten, ohne vorher eine Sicherheitseinweisung bekommen zu haben. Man muss Beachten, wo man stehen darf und wo nicht. Die Mitarbeiter sind alle geschult und sie können sich sicher arbeiten, aber für Besucher ist das Studio tabu. Für manche Gäste kann das echt frustrierend sein, vor der Tür stehen bleiben zu müssen. Man verpasst das beste. Abhilfe leistet unsere App:

Die Produktion

Wir haben im Auftrag des NDR einen 360°-Film über die Tagesschau gedreht. Moderatorin Linda Zervakis zeigt uns ihren Arbeitsplatz. Wir haben unsere 360°-Kamera neben ihr aufgestellt und gefilmt, wie sie arbeitet. Linda erklärt uns, wie eine Sendung abläuft, was sich alles in dem Moderationstisch verbirgt und wie sie den Teleprompter bedient. In unserem 360°-Videos kann man sich umschauen und alle Kameraroboter in Aktion sehen, die hunderte von Lampen nachzählen (wenn man sich die Zeit dazu nimmt) und selbst die Zuschauer zum Start der Sendung begrüßen. Mit kleiner Unterstützung von Frau Zervakis, natürlich.

Anwendung

Der NDR hat VR-Brillen nur für unsere App angeschafft und nutzt diese auf Veranstaltungen und für die Besucherführungen: Wenn eine Gruppe zur Tür zum Studio kommen, dürfen die Besucher ab sofort das Tagesschaustudio betreten – virtuell. Jeder Besucher bekommt eine VR-Brille ausgehändigt, die er sich aufsetzen kann. Wie haben eine App entwickelt, die so einfach zu benutzen ist, dass jeder Besucher sie intuitiv bedienen kann und es keine technischen Hürden gibt.

Der 360°-Tagesschau-Film ist sehr gut angekommen: Offiziell zum ersten mal präsentiert wurde das Projekt auf der IdeenExpo 2019 in Hannover. Auch Ministerpräsident Stephan Peter Weil hat sich das Projekt angeschaut und war begeistert. Zu sehen ist der VR-Film bei Besucherführungen es ADR-Tagesschau-Studios in Hamburg-Lokstedt und auf Veranstaltungen des NDR.