Categories
Augmented-Reality-Projekt

Mit Augmented Reality planen

SSV bietet den Service für Unternehmen die Planung von Werkshallen umzusetzen. Mit ihren Erfahrungen zu Produktionsabläufen, Arbeitssicherheit, Arbeitswegen und Effizienzsteigerungen planen sie, wie eine Produktionsstätte aufgebaut ein muss. 

Klassischerweise findet das auf Papier und am Bildschirm statt. Das Problem dabei ist, dass alle Beteiligten ein sehr hohes räumliches Vorstellungsvermögen brauchen, um im Detail zu verstehen, was in den Zeichnungen gemeint ist und wie es sich in der Realität verhält.

Damit die Absprachen zwischen den Architekten von SSV und den Projektierern effizienter und direkter ist, haben wir einen Konfigurator für die Microsoft Holo Lens entwickelt. Er ermöglicht es, die zuvor angelegten CAD-Dateien zu visualisieren und als Hologramm auf eine Tischfläche zu projizieren. Alle Teilnehmer, die ein AR-Headset auf haben, können das Miniaturmodell vor sich sehen. 

Alle können das Modell von allen Seiten betrachten und anpassen.

In Virtual Reality geht es weiter

Nachdem alle zusammen an dem Augmented Reality Modell gearbeitet haben, kann das Projekt mit einer VR-Brille in Lebensgröße begangen werden. So kann jeder beteiligte die vorher konfigurierte Halle realistisch begehen und ausprobieren, Arbeitswege kontrollieren und beurteilen, ob das Geplante auch so ist, wie vorgestellt. Auch in der Virtual Reality App können noch Änderungen vorgenommen werden, bis das Hallenkonzept ausgereift ist.

Kategorien